Angebote zu "Heinrich" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Breloer, Heinrich: Die Manns. Geschenkbox
20,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2003, Produktionsjahr: 2001, Medium: DVD, Inhalt: 3 DVDs, Titel: Die Manns. Geschenkbox, Titelzusatz: Ein Jahrhundertroman. Teil 1, 2 und 3 des Films und Dokumentation 'Unterwegs zur Familie Mann', Autor: Breloer, Heinrich // Königstein, Horst, Schauspieler: Bleibtreu, Monica // Mueller-Stahl, Armin // Hentsch, Jürgen, Verlag: Euro Video, Sprache: Deutsch, Untertitel: Deutsch, Schlagworte: Video // Biografie // Film // Drama // Liebe // Mann // Familie // Belletristik: allgemein und literarisch, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, FSK/USK: 12, Laufzeit: 630 Minuten, Informationen: Kodierungsart: 2. TV-Norm: PAL. Ausgabeformat: 16:9. Aufnahmeformat: 1,78:1. Sprachversion: Deutsch 2.0 Dolby Digital, 2/0, AC3. Sprachversion: Deutsch Dolby Digital 2.0, 2/0, AC3. Sprachversion: Deutsch Dolby Digital 5.1, 3/2.01, AC3 // Inkl. Booklet mit Hintergrundinformationen, 20 S.Enteractive Mode: Mann Archiv (Stammbaum) Doku-Feature (90 Min.) Making of (45 Min.) Enteractivemode: Umfangreiche Zusatzinformationen, die themenbezogen während des Films abrufbar sind, aber auch separat und unabhängig vom Film zur Verfügung stehen., Gewicht: 343 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Im Zeichen des Löwen
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Einführung 71 Der Erdenkreis / Über Gott und die Welt. Herzog Heinrich und seine Wege 112 Bilder vom Herzog / Gepflegter Bart und dunkles Haar. 153 Bilder vom Herzog / Mittelgroß und wohlgestaltet. 214 Räuber oder Ritter? / Kriegsmann, Reiter, Ritter. Adel und Fürstenhof 255 Ritterturnier / Turnoimentum – ein lebensgefährliches Vergnügen 316 Heldentaten / Heinrich der Löwe und andere ritterliche Helden 357 Nach Nordost / Mehr als hundert Heeresfahrten in das Land der Slawen. 418 Nach Nordost / Fast ein Dauerkrieg: 1158–1167 459 Nach Nordost / Streit um die Beute. Siedlungsland 5110 ”Historia Welforum“ / Der Stammbaum der Welfen in Wort und Bild 5511 Der Name des Löwen / Vom Familiensymbol zum Beinamen des fürstlichen Herren in Braunschweig 6112 Im Dienste des Herzogs / Welfische Ministerialen und ein junger Wissenschaftler 6513 Erstaunliche Karriere / Intellektuelle Kleriker im Beraterkreis des Herzogs 7114 Der Bischofsmacher / Heinrich der Löwe und sein Einfluß auf die Kirche in Nordelbien 7515 Ein Festbankett / Von der Hochzeit des Kaiserenkels mit der Königstochter 8116 Pilgerfahrt / Reiseziel Orient. Empfang in Byzanz 8517 Pilgerfahrt / Im Heiligen Land. Rückkehr mit kostbaren Reiseandenken 8918 Ereignis gar nicht stattgefunden? / Begegnung Heinrichs des Löwen mit Friedrich Barbarossa in Chiavenna 9319 Der Prozeß / Heinrich der Löwe ignoriert das kaiserliche Gebot 11320 Alles oder nichts / Der Herzog gegen Kaiser und Reich 11721 Krieg im eigenen Land / Propst Gerhard II. von Steterburg berichtet 12122 Ansichten vom Ritter / Waffen und Rüstung. Und ein Gedicht 12523 Minnelieder für Mathilde / Lied und Literatur am fürstlichen Hof 12924 Alles irgendwie besonders / Die ältesten Kunstwerke im DomSt. Blasii zu Braunschweig 13525 Ziemlich peinlich / Die Öffnung des herzoglichen Grabes 1935 und die Folgen 14126 Original und Fälschung / Die Pfalz des Herzogs und die heutige Burg Dankwarderode 14527 Das Evangeliar / Aus dem Skriptorium von Helmarshausen 14928 Das Evangeliar / Mit Widmung und Familienbild 15529 Männer und Frauen / Fürstliche Paare. Eheliche Bindungen etwas genauer betrachtet 15930 Männer und Frauen / Ehe, Liebe, Sex. Vorstellungen vom Umgang miteinander 16531 Städte, die wir kennen / Der Ausbau von Handelsplätzen als bleibender Erfolg des Herzogs 17132 Städte, die wir kennen / Siedlungsgründung, Stadtzerstörung: Eine Frage von Macht und Politik 17533 Reliquien / Die größten Kostbarkeiten überhaupt 18134 Heinrich der Löwe in späterer Bewertung / Wunsch und Wahrheit, Illusion und Forschung 185Anhang 191Literaturhinweise. 191Bildnachweis. 202Ortsregister. 203Personenregister. 206Anhang:Adressen, Hinweise Karten Literatur Stichwortverzeichnis Nachweise. Die Ausstellung zum 800. Todestag Heinrichs des Löwen hat unseren Blick auf das 12. Jahrhundert gelenkt. Der Welfe, zuerst politischer Partner, dann Gegner des Kaisers Friedrich Barbarossa, prägte vor allem die norddeutsche Geschichte.Es ist die Geschichte von Fürsten und Rittern, der Gründung von Städten, von Slawen und Sachsen, vom Tempelschatz der Ranen, den Grenzkriegen und dem Kleinkrieg im Lande. Von Reliquien und neuen Kirchen. Spuren und Zeugnisse finden sich allenthalben in den Stammlanden des Fürsten, um die Residenz Braunschweig, in Lüneburg und Lübeck, am Unterlauf der Elbe, vom Mittelgebirge bis zur Ostsee. Die Persönlichkeit des Herzogs, in dessen Auftrag das teuerste Buch der Welt entstanden ist, wird auf dem Hintergrund der mittelalterlichen Lebenswelt gewürdigt. Minnelieder, Pilgerreise und Festbankett, Untreue und eine erstaunlich junge Braut.Entdeckungsreisen in die faszinierende Welt des Hochmittelalters.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Prinz Blau von der Abbach-Burg (Englisch-Deutsch)
32,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Lustige und zugleich "lehrreiche" Erzählungen über den kleinen Prinzen Heinrich, dem späteren Kaiser Heinrich II.,zweisprachiges Lesebuch für Kinder und Jugendliche in Englisch - Deutsch.Der junge Prinz Heinrich IV. kann nichts dafür, dass sich sein Vater, der Baiernherzog Heinrich II., ständig mit dem sächsischen Kaiser zankt und daher oft nicht zu Hause bei Frau und Kindern sein kann.Hier oben aber auf der Abbach-Burg, nahe der alten Residenzstadt Regensburg, verlebt Prinz Blau, wie er eine Zeitlang gerufen wird, mit seinen drei Freunden vom Dorf eine unbeschwerte Zeit mit vielen Abenteuern.Sein Hauslehrer nervt ihn zwar mit Textaufgaben, und der gute Pater Augustin überfällt ihn bei jedem Spaziergang mit allerlei Heilkräuterwissen. Manchmal kann er das alles wirklich nicht mehr hören, immer nur Schule, Schule, Schule.Der Einohr-Wikinger Raynar, sein Leibwächter, rettet ihn aus schwerer Gefahr, nur weil er und seine Freunde unbedingt die Felsenhöhlen unter dem Burgberg erkunden müssen.Bischof Wolfgang erklärt ihm zum x-ten Male den komplizierten Stammbaum seiner Herrscherfamilie, den er wegen seiner doofen Sachsenverwandtschaft eigentlich nicht verstehen mag. Und die kleine rotzopfige Roseta vom Fischer Aumer macht ihm heimlich schöne Augen, an die er aber vor lauter Studieren nicht denken kann.Ja, und dann gibt es ja noch die Geschichte von seinem Spitznamen: Prinz Blau!

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Heinrich von Kleist
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Am 18. Oktober 1777 nach der Angabe des Garnison-Kirchenbuchs, nach eigener Angabe am 10. Oktober, wurde Heinrich Wilhelm von Kleist zu Frankfurt a.O. geboren, als Sproß eines pommerschen Geschlechts, das seinen Stammbaum bis 1175 zurückführt und das sich seit alters durch militärische Tüchtigkeit auszeichnete: neben dem Physiker, Domherrn Ewald von Kleist, dem Erfinder der Kleistschen Flasche, neben dem Dichter Christian Ewald von Kleist, dem Sänger des "Frühlings" und Freunde Lessings, der als Major in der Schlacht bei Kunersdorf fiel, zählt es achtzehn preußische Generäle, darunter zwei Generalfeldmarschälle. Auch Kleists Vater war Offizier, starb aber schon in Kleists elftem Jahre, im sechzehnten starb seine sehr verehrte Mutter. Nur seine Stiefschwester Ulrike blieb ihm von seinen Geschwistern als opferbereite Freundin nah." [...]Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht.Dieses Buch über Heinrich von Kleist (1777 bis 1811) ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe von 1921.Umfangreich stellt Philipp Witkop das Leben und die Werke des deutschen Dramatikers, Erzählers, Lyrikers und Publizisten dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Prinz Blau von der Abbach-Burg (Englisch-Deutsch)
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Lustige und zugleich „lehrreiche“ Erzählungen über den kleinen Prinzen Heinrich, dem späteren Kaiser Heinrich II., zweisprachiges Lesebuch für Kinder und Jugendliche in Englisch – Deutsch. Der junge Prinz Heinrich IV. kann nichts dafür, dass sich sein Vater, der Baiernherzog Heinrich II., ständig mit dem sächsischen Kaiser zankt und daher oft nicht zu Hause bei Frau und Kindern sein kann. Hier oben aber auf der Abbach-Burg, nahe der alten Residenzstadt Regensburg, verlebt Prinz Blau, wie er eine Zeitlang gerufen wird, mit seinen drei Freunden vom Dorf eine unbeschwerte Zeit mit vielen Abenteuern. Sein Hauslehrer nervt ihn zwar mit Textaufgaben, und der gute Pater Augustin überfällt ihn bei jedem Spaziergang mit allerlei Heilkräuterwissen. Manchmal kann er das alles wirklich nicht mehr hören, immer nur Schule, Schule, Schule. Der Einohr-Wikinger Raynar, sein Leibwächter, rettet ihn aus schwerer Gefahr, nur weil er und seine Freunde unbedingt die Felsenhöhlen unter dem Burgberg erkunden müssen. Bischof Wolfgang erklärt ihm zum x-ten Male den komplizierten Stammbaum seiner Herrscherfamilie, den er wegen seiner doofen Sachsenverwandtschaft eigentlich nicht verstehen mag. Und die kleine rotzopfige Roseta vom Fischer Aumer macht ihm heimlich schöne Augen, an die er aber vor lauter Studieren nicht denken kann. Ja, und dann gibt es ja noch die Geschichte von seinem Spitznamen: Prinz Blau!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Haus, Häuser und Häuslichkeit in Thomas Manns B...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Thomas Mann behandelt in 'Buddenbrooks. Verfall einer Familie' den Zeitraum von 1835 bis 1877. Das Erfolgsmodell des 'Ganzen Hauses' (Haus - Familie - Firma) ist längst in Auflösung. Die Veränderungen, der Verfall von Familie und Firma, werden auch in den Schilderungen von Haus, Architektur und Ausstattung literarisch umgesetzt. Thema dieser Untersuchung sind neben der Entwicklung der zunehmenden Differenzierung von Wohnen, Arbeiten und Wirtschaften (als ursprünglich häusliche Funktion) auch die Veränderung von der erweiterten Mehrgenerationen-Grossfamilie in der Mengstrasse hin zu Thomas Buddenbrooks Ein-Kind-Kleinstfamilie in der Fischergrube. Die Einheit von Familie und Firma spiegelt sich zunächst im Wohn- und Geschäftshaus in der Lübecker Mengstrasse. Obgleich erst 1835 erworben, übernimmt es die Bedeutung eines dynastischen Stammsitzes (und erhält so eine ähnlich legitimierende Funktion wie die Familienpapiere als Stammbaum). Nach Silvio Vietta erzeugt der Erzähler 'durch seine Inszenierung des Erzählablaufs jene Bedeutungsspur, die der Leser selbst erschliessen muss.' Ähnlich der Systematik Erwin Panofskys soll mit dieser Masterarbeit auch die Dokumentenschicht des Romans bloss gelegt werden, um die Kongruenz bzw. Inkongruenz von Romangeschehen und Zeitgeschehen nachzuvollziehen. Berücksichtigt wird auch die Frage, ob und inwieweit Buddenbrooks exemplarisch für die Entwicklung der bürgerlichen Gesellschaft steht. Tolstoi formuliert: 'Alle glücklichen Familien ähneln einander; jede unglückliche aber ist auf ihre eigene Art unglücklich.' Ist der Buddenbrooksche Verfall ein exemplarischer, oder ein individueller? Im Roman wird die Zeit von Oktober 1835 bis Herbst 1877 dargestellt. Thomas Mann schildert damit 1901 eine bereits historisch gewordenen Form des Bürgertums. Die entscheidende Wende der frühen 1870er Jahre (Reichsgründung, wirtschaftlicher Aufschwung) ist miterfasst. Mann greift -worauf in dieser Arbeit nicht detailliert eingegangen wird- auf die eigene, mannsche Familiengeschichte zurück. Er lässt sie im -unbenannt bleibenden Lübeck- spielen, datiert das Geschehen jedoch um 15 Jahre zurück (die Romanfigur Thomas Buddenbrook lebt bereits 1826-1875; seine reale Referenzfigur Johann Heinrich Mann erst 1840-1891). Der Roman Buddenbrooks ist ein im Wortsinn 'bürgerlicher Roman', dies betrifft die Herkunft des Autors und wie auch die Schicht, innerhalb der der Roman spielt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Prinz Blau von der Abbach-Burg (Englisch-Deutsch)
32,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Lustige und zugleich „lehrreiche“ Erzählungen über den kleinen Prinzen Heinrich, dem späteren Kaiser Heinrich II., zweisprachiges Lesebuch für Kinder und Jugendliche in Englisch – Deutsch. Der junge Prinz Heinrich IV. kann nichts dafür, dass sich sein Vater, der Baiernherzog Heinrich II., ständig mit dem sächsischen Kaiser zankt und daher oft nicht zu Hause bei Frau und Kindern sein kann. Hier oben aber auf der Abbach-Burg, nahe der alten Residenzstadt Regensburg, verlebt Prinz Blau, wie er eine Zeitlang gerufen wird, mit seinen drei Freunden vom Dorf eine unbeschwerte Zeit mit vielen Abenteuern. Sein Hauslehrer nervt ihn zwar mit Textaufgaben, und der gute Pater Augustin überfällt ihn bei jedem Spaziergang mit allerlei Heilkräuterwissen. Manchmal kann er das alles wirklich nicht mehr hören, immer nur Schule, Schule, Schule. Der Einohr-Wikinger Raynar, sein Leibwächter, rettet ihn aus schwerer Gefahr, nur weil er und seine Freunde unbedingt die Felsenhöhlen unter dem Burgberg erkunden müssen. Bischof Wolfgang erklärt ihm zum x-ten Male den komplizierten Stammbaum seiner Herrscherfamilie, den er wegen seiner doofen Sachsenverwandtschaft eigentlich nicht verstehen mag. Und die kleine rotzopfige Roseta vom Fischer Aumer macht ihm heimlich schöne Augen, an die er aber vor lauter Studieren nicht denken kann. Ja, und dann gibt es ja noch die Geschichte von seinem Spitznamen: Prinz Blau!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Höfische Repräsentation am Beispiel Heinrichs d...
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Sonstiges, Note: 1,3, Universität zu Köln, Veranstaltung: Höfische Repräsenation, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Repräsentation ist für die Menschen schon immer von Bedeutung gewesen. Gerade im Mittelalter war mit ihr eine hohe Symbolik verbunden. Der symbolische Charakter äußerte sich nicht nur in der Ausübung von Repräsentation im wörtlichen Sinne, sondern beinhaltete Politik, Macht, Wirtschaftskraft, Literatur und Kunst. Der Begriff ist von dem lateinischen Verb 'repraesentare' abgeleitet und hat die Bedeutung: vergegenwärtigen, vertreten, darstellen, würdig auftreten. In diesem Zusammenhang sind dann auch das standesgemäße Auftreten und der damit verbundene gesellschaftliche Aufwand zu sehen. Übertragen auf die Zeit Heinrichs des Löwen bedeutet dies, dass die Fürsten zu jener Zeit ihre Herrschaft nicht nur politisch, juristisch, ökonomisch und militärisch zu behaupten hatten.'1 Sie mussten auch wissen, wie sie sich 'darzustellen, aufzuführen, den Sehgewohnheiten der Zeitgenossen entsprechend so zu repräsentieren hatten, dass ihr Träger als Fürst hohen Ranges zweifelsfrei erkennbar und mit seinen Ansprüchen akzeptabel blieb.'2 Da gerade dieser Welfenherzog eine Fülle an Literatur- und Kunstschätzen sowie Geschichtszeugnissen hinterlassen hat, bietet er sich für die oben genannte Thematik als Untersuchungsgegenstand an. Über die genaue Definierung des Begriffs der Genealogie in Verbindung mit dem Stammbaum der Welfen, dem Auftreten des Fürsten und seiner Gefolgschaft, den Aspekten der Literatur- und Kunstförderung sowie die politische Architektur sollen nicht nur zeigen, dass Heinrich der Löwe, besser als seine Zeitgenossen sich darzustellen wusste, sondern auch welche einzigartige Stellung er als Mäzen der Kultur und Kunst in der deutschen Geschichte inne hat. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Haus, Häuser und Häuslichkeit in Thomas Manns B...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Thomas Mann behandelt in 'Buddenbrooks. Verfall einer Familie' den Zeitraum von 1835 bis 1877. Das Erfolgsmodell des 'Ganzen Hauses' (Haus - Familie - Firma) ist längst in Auflösung. Die Veränderungen, der Verfall von Familie und Firma, werden auch in den Schilderungen von Haus, Architektur und Ausstattung literarisch umgesetzt. Thema dieser Untersuchung sind neben der Entwicklung der zunehmenden Differenzierung von Wohnen, Arbeiten und Wirtschaften (als ursprünglich häusliche Funktion) auch die Veränderung von der erweiterten Mehrgenerationen-Großfamilie in der Mengstraße hin zu Thomas Buddenbrooks Ein-Kind-Kleinstfamilie in der Fischergrube. Die Einheit von Familie und Firma spiegelt sich zunächst im Wohn- und Geschäftshaus in der Lübecker Mengstraße. Obgleich erst 1835 erworben, übernimmt es die Bedeutung eines dynastischen Stammsitzes (und erhält so eine ähnlich legitimierende Funktion wie die Familienpapiere als Stammbaum). Nach Silvio Vietta erzeugt der Erzähler 'durch seine Inszenierung des Erzählablaufs jene Bedeutungsspur, die der Leser selbst erschließen muss.' Ähnlich der Systematik Erwin Panofskys soll mit dieser Masterarbeit auch die Dokumentenschicht des Romans bloß gelegt werden, um die Kongruenz bzw. Inkongruenz von Romangeschehen und Zeitgeschehen nachzuvollziehen. Berücksichtigt wird auch die Frage, ob und inwieweit Buddenbrooks exemplarisch für die Entwicklung der bürgerlichen Gesellschaft steht. Tolstoi formuliert: 'Alle glücklichen Familien ähneln einander; jede unglückliche aber ist auf ihre eigene Art unglücklich.' Ist der Buddenbrooksche Verfall ein exemplarischer, oder ein individueller? Im Roman wird die Zeit von Oktober 1835 bis Herbst 1877 dargestellt. Thomas Mann schildert damit 1901 eine bereits historisch gewordenen Form des Bürgertums. Die entscheidende Wende der frühen 1870er Jahre (Reichsgründung, wirtschaftlicher Aufschwung) ist miterfasst. Mann greift -worauf in dieser Arbeit nicht detailliert eingegangen wird- auf die eigene, mannsche Familiengeschichte zurück. Er lässt sie im -unbenannt bleibenden Lübeck- spielen, datiert das Geschehen jedoch um 15 Jahre zurück (die Romanfigur Thomas Buddenbrook lebt bereits 1826-1875; seine reale Referenzfigur Johann Heinrich Mann erst 1840-1891). Der Roman Buddenbrooks ist ein im Wortsinn 'bürgerlicher Roman', dies betrifft die Herkunft des Autors und wie auch die Schicht, innerhalb der der Roman spielt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot